Perspektive einfaches Stilmittel

Kamerahaltung

Oft fotografiert man den lieben langen Tag und wird feststellen, dass die Mehrheit der geschossenen Fotos aus der gleichen Perspektive fotografiert wurden, mal geringfügig höher oder tiefer – vielleicht.

Dabei ist der Einsatz der Perspektive ein ganz starker Aspekt, der die Bildgestaltung beeinflusst und unterstützt. Wenn man den ganzen Tag die gleiche Perspektive beim Fotografieren beibehält, wird man am Ende des Tages, eine Ausbeute von eher monotonen oder ähnlich aussagekräftigen Fotos vorfinden, es wird recht schnell langweilig, diese zu betrachten.

Weiterlesen …

Balance Seitenverhältnis und Symmetrie

Kamerahaltung

Balance erreichen wir auf unterschiedlichste Weise, hier seien nur einige wenige Beispiele genannt:

  • Balance kann durch Ton und Farbe hergestellt werden (Hell vs. Dunkel, Hell vs. Hell, Dunkel vs. Dunkel oder durch Abfolgen wie Hell, Dunkel, Hell usw. und erhalten zudem eine Art Rhythmus in der Aufnahme)
  • Symmetrie ist die einfachste Art, Balance zu erreichen (Wir benötigen natürlich ein Motiv, dass eine gewisse Symmetrie aufweist.)
  • (Geometrische) Formen bilden Elemente, die als Balancepunkt dienlich sein können (Oft bilden Schatten, Linien, Töne und Farben solche Formen)
  • Inhaltsbasierte Balance erleben wir bei Elementen mit besonderer Aussagekraft und Wirkung (Denken wir zurück an unseren Menschen, der es mit riesigen Objekten aufnehmen kann. Obwohl der Mensch, grafisch gesehen, vielleicht wesentlich kleiner ist, funktioniert die Balance. Tauscht man den Menschen gegen ein gleich großes, anderes grafisches Element aus, kann unter Umständen die Balance verloren gehen. Oder denken wir an den erwähnten Mond zurück, der, grafisch gesehen, oft noch wesentlich kleiner ist, als der Mensch und im Grunde oft nur einen Punkt am Himmel darstellt und der dennoch andere Elemente ausbalanciert)

Weiterlesen …

Balance mit Drittel-Regel oder Goldener Schnitt

Kamerahaltung

Balance mit Drittel-Regel oder Goldener Schnitt

Balance kann, wie bereits erwähnt, durch gezielte Positionierung des Motivs sowie Gegenüberstellung von einem oder weiteren Elementen erreicht werden. Unbewusst richten wir das Motiv oder die Elemente nach der „Drittel-Regel“ oder dem „Goldenen Schnitt“ aus. Eine Veränderung der Perspektive, des Standortes und Blickwinkels, verändert die Beziehung und Gewichtung der grafischen Elemente untereinander.

Weiterlesen …

Balance als Kompositionsidee in der Fotografie nutzen

Kamerahaltung

Balance oder auch Gleichgewicht, Ausgewogenheit, Ausgeglichenheit

Grafische Objekte

Das Hauptmotiv und alle anderen Elemente in einem Bild können als grafische Objekte betrachtet werden. Jedes Element oder Objekt besitzt dabei eine kompositorische Gewichtung. Die Objekte beeinflussen sich gegenseitig, stellen zueinander eine Art Beziehung und Balance her. Im Folgenden verwende ich nur noch den Begriff von grafischen Elementen oder Objekten, damit sind alle vorkommenden „Dinge“ im Bild gemeint: das Hauptmotiv und alle anderen Objekte, die zu erkennen sind und nicht als belangloses Beiwerk oder als reiner Hintergrund zu erkennen sind.

Weiterlesen …

Klar definiertes Motiv und Hintergrund

Kamerahaltung

Jede Entscheidung, die man als Fotograf trifft, dient letzten Endes dazu, das Motiv im Bild zu definieren und den Betrachter auf dieses Motiv hinzuweisen. Deshalb ist das Ziel der ersten Grundidee, das Motiv klar zu definieren und vom Hintergrund abzuheben. Schließlich wollen wir dem Betrachter unserer Fotos etwas zeigen und womöglich eine Aussage treffen. Das Motiv sollte also klar definiert werden. Verfehlen wir dieses Ziel

Weiterlesen …

Ein gutes Foto finden und aufnehmen · Bildgestaltung

Kamerahaltung

Dies ist der erste Beitrag aus meiner Reihe · Ideen der Bildgestaltung

Ein gutes Foto finden und aufnehmen

Oft höre ich die Fragen: „Was soll ich fotografieren?“ „Wo oder wie finde ich ein Motiv?“ „Da wo ich lebe, ist es langweilig und es fehlt an interessanten Motiven!“ Auf den ersten Blick scheinen die Fragen nicht wirklich etwas mit Bildgestaltung zu tun zu haben. Ich erwidere zunächst: „Ein gutes Foto kann überall entstehen!“. Es dreht sich eher um den Fotografen, als um den Ort, man muss nicht an einen neuen, unbekannten und aufregenden Ort reisen, man benötigt weder atemberaubende Natur noch irgendein anderes Highlight. Gute oder interessante Fotos können überall entstehen, manchmal braucht man noch nicht mal den Ort zu verlassen, an dem man sich gerade befindet.

Weiterlesen …

Spannendes Thema Bildkomposition

Kamerahaltung

Über Bildkomposition gibt es zahlreiche Bücher und Unmengen an Artikel im Internet. Letztere behandeln meist nur ein paar Facetten und geben Ideen um was es sich bei Bildkomposition eigentlich handelt. Auch dieser Artikel ist kein umfassendes Werk und erhebt weder Anspruch auf Vollständigkeit noch ein Lehrwerk zu sein. Vielmehr ist er eine Art Appetithappen, eine Einleitung oder Vorwort zu meinem Aufbauseminar Bildgestaltung und Bildkontrolle.

Weiterlesen …

Photoshop Tutorial Miniaturen Erzeugen

Heute zeige ich wie ich die Miniaturfotos aus meinem letzten Posting erstellt habe. Zu Nikolaus deshalb hier eine Schritt für Schritt Anleitung anhand von Photoshop. Allerdings könnt Ihr die gleichen Ergebnisse auch in einer anderen Fotobearbeitungssoftware wie Aperture oder Gimp etc. erzielen. Hier ist erst einmal das Ausgangsbild, das idealer weise aus der Vogelperspektive, schräg von oben fotografiert wurde, z.B. von einem Hochhaus oder einem Berg herab.

StartObige Szene ist von einem Parkhaus aus fotografiert.

Weiterlesen …

Bildgestaltung

Damit ein Bild ein Erfolg wird, sollte es einen zentralen Punkt haben, der die Aufmerksamkeit des Betrachters auf sich zieht – Bilder ohne diesen Punkt werden schnell langweilig. Ein Eindruck von Tiefe in einem Foto kann mit natürlichen Elementen wie etwa Hecken oder Bäumen erzeugt werden. Bevor Sie auf den Auslöser drücken, sollten Sie nach Objekten suchen, die ablenkend oder …

Weiterlesen …