Herzlich willkommen auf Sensorgrafie

 

Sen|sor|gra|fie, die – digitale Fotografie,  [Verfahren zur] Herstellung dauerhafter, durch elektromagnetische Strahlen oder Licht erzeugter Bilder. Das Wort Sensorgrafie beschreibt im Grunde die Aufnahmetechnik einer digitalen Kamera. Ein Sensor speichert ein Foto. Als solches müsste es im Grunde Sensorgramm heißen. Aber Sensorgrafie bedeutet eigentlich weit mehr als nur die reine Technik. Im Wort “Sensor” steckt das lateinische Wort sensus, was soviel wie Wahrnehmen und Beobachten heißt. Wenn wir das Wortspiel weiter führen, dann heißt der Fotograf mit einer digitalen Kamera eigentlich Sensorgraf. Ein Sensorgraf benötigt, genauso wie der Fotograf, ein gewisses Gespür, eine Beobachtungsgabe und gute Wahrnehmung für ein gutes Foto. Logisch oder?

Werden auch Sie zum Sensorgrafen – bekommen Sie ein Gespür, die Beobachtungsgabe und eine bewußtere Wahrnehmung – für bessere Fotos! Gerne, aber wie?

Ganz einfach, hier auf meinem Fotografie Blog oder besser noch, Sie besuchen bei mir Fotokurse, Workshops, Seminare oder nehmen an Exkursionen teil. 

Neugierig geworden? Nutzen Sie die Links unter Schnelleinstieg.

Sensorgrafie · Fotokurs Aachen

Confederation Bridge © Sensorgrafie · Jörg Knörchen [Dieses und andere Fotos als Poster oder Leinwand kaufen!]

Confederation Bridge © Sensorgrafie · Jörg Knörchen

[Dieses und andere Fotos als Poster oder Leinwand kaufen!]