HDR Software Vergleich – Zweiter Teil

Photomatix HDR Nachbearbeitung

In meiner Miniserie zum HDR Software Vergleich geht es nun um die Ver- bzw. HDR Bildbearbeitung des aus dem im ersten Teil zusammengefügten HDR Bildes. Nach dem Zusammenfügen kommt der spaßige Teil auf dem Weg zum HDR Bild. Viele Monitore, obwohl diese eine aussterbende Gattung sind, können heute noch kein HDR Bild darstellen. Wir wandeln also das HDR Bild wieder in ein „normales“ Bild um. Bei der Umwandlung bzw. der Bearbeitung haben wir unterschiedliche Möglichkeiten das HDR Bild zu bearbeiten. Wie bereits erwähnt, ist mein Ansatz bei einem HDR Bild, ein möglichst naturgemäßes Bildergebnis zu erhalten. Aber hier scheiden sich die Geschmäcker und Methoden. In diesem zweiten und letzten Teil gehe ich auf diese Methoden und nochmals auf die drei Kontrahenten Lightroom CC , Aurora HDR und Photomatix PRO ein.

Weiterlesen …

HDR Software-Vergleich – Erster Teil

Im HDR Software-Vergleich möchte ich meinen Favoriten mit zwei Alternativen vergleichen und einige Unterschiede vorstellen. Die drei Kontrahenten sind Lightroom Classic, Aurora HDR und Photomatix Pro. Im ersten Teil geht es darum wie man die Einzelbilder zu einem HDR zusammenfügt. Doch zuerst möchte ich noch einmal betonen, dass ich HDR als Chance nutze die, trotz fortgeschrittener und immer besser werdende Kamera-Technik in Hinblick auf Dynamik im Foto vorhandene Schwäche auszugleichen. Richtig, die meisten Kameras, die sich ein normaler Hobby oder Amateurfotograf heute kaufen (leisten) kann, haben noch stets Defizite, wenn es darum geht, den kompletten Umfang zwischen dem hellsten und dunkelsten Punkt in einem Motiv, in einem Foto zu erfassen.

HDR Fotos zu erstellen hat für mich das Ziel, natürliche Fotos mit einem hohen Dynamikumfang zu erstellen, die nach Möglichkeit nicht nach HDR Foto aussehen, zumindest nicht nach einem Foto, dass künstlerisch durch Tonemapping geprägt ist.

Weiterlesen …

HDR-Fotografie – Das umfassende Handbuch

HDR-Fotografie, Jürgen Held, Rheinwerk Verlag

Jürgen Held, hat im Rheinwerk Verlag das Buch HDR-Fotografie – Das umfassende Handbuch veröffentlicht. Derzeit gibt es das Werk mit 366 Seiten, in der 4. Auflage von 2015. Obwohl das Buch bereits älter ist, habe ich es mir zur Rezension schicken lassen und war gespannt darauf wie man zum Thema HDR ein komplettes Buch schreiben kann und welchen Mehrwert es denn bietet.
Wobei das Thema HDR ein heikles Thema ist, so war es zumindest in seinen Anfängen. Für mich ist HDR-Fotografie eine Möglichkeit den technischen Rückstand der digitalen Kameras auszugleichen. Genau hier setzt das Buch an, es klärt auf und zeigt wie HDR-Fotografie gelingt.

Weiterlesen …

Automatische Belichtungsreihe mit 6 oder mehr Bildern

Canon 7D © Canon Inc.

Auf dem engl. Blog von photoframd bin ich auf einen Artikel gestossen bei dem eine Belichtungsreihe mit 6 Bildern erstellt wird ganz ohne zusätzliche Tools wie der Promote Control, einem Smartphone oder einem Nintendo DS. Es reichen eigentlich die Bordmittel der DSLR aus um dies zu erreichen. Bei der Canon 7D ist das zudem noch ganz einfach auf dem Display abzulesen.

Weiterlesen …

Buchempfehlung: Profibuch Photoshop von Calle Hackenberg

Profibuch Photoshop

Das Profibuch Photoshop von Calle Hackenberg aus dem Franzis-Verlag ist erst vor kurzem in der Reihe Edition ColorFoto erschienen und ist ein richtiges Handbuch für Fotografen die selbst mit Photoshop umgehen wollen oder müssen und schon etwas fortgeschrittener im Umgang mit Photoshop sind.

Schon alleine der Inhalt des Buches unterscheidet sich von eher klassischen Photoshop Büchern, die einfach nur die Funkionen des Programms von A bis Z herunter beten. Das Profibuch Photoshop ist eine wahre Fundgrube an wichtigen Tipps und Tricks und holt den Benutzer dort ab wo andere Bücher aufhören wenn es spannend wird.

Weiterlesen …

Mit dem Open Camera Controller Belichtungsreihen erstellen

OCC Bracket Bildschirm (oben und unten)

Automatisierte Belichtungsreihen lassen sich mit dem Open Camera Controller (OCC) und einem Nintendo DSlite leicht erstellen.

Einen Bericht wie man HDR Fotos mit HDR 4.0 Darkroom erstellen kann habe ich erst kürzlich geschrieben. Aber wie man im Vorfeld die Einzelaufnahmen mit seiner Kamera aufnimmt oder welche Hilfsmittel es gibt ist noch unklar. Außerhalb der kamerainternen Funktionen gibt es eine Reihe Möglichkeiten und eine greife ich heute auf. Bis vor kurzem war ich noch stets auf der Suche nach einer günstigen Methode die Einzelaufnahmen meiner HDR Fotos zu automatisieren. Meine DSLR fertigt automatische Belichtungsreihen mit nur jeweils 3 Bildern über die Bracketingfunktion (AEB) an. Bei meiner Suche nach einer Lösung die mehr bietet bin ich auf den Open Camera Controller gestoßen.

Weiterlesen …

HDR 4.0 Darkroom

HDR 4.0 Darkroom

(Anzeige) Die HDR Fotografie gewinnt in meinen Augen immer mehr an Bedeutung, da es immer mehr Liebhaber und Verfechter gibt. Sie hat aber auch genauso viele Feinde und Verächter, so bleibt es jedem selbst überlassen ob er sich dafür begeistern möchte oder nicht. Für die, die sich mit dem Thema auseinander setzen wollen gibt es immer mehr Programme zum Thema, ich habe ja bereits früher einige HDR Programme getestet und möchte heute für ein neues Programm begeistern. Auf dem Photoshop Weblog konnte man sich um ein Rezensions Exemplar des HDR Darkroom aus dem Hause des Franzis Verlag bewerben der mir heute in der Version 4.0 vorliegt.

Weiterlesen …

DRI & HDR (Zweiter Teil einer kleinen Einführung)

DRI with DRIMaker: exposure sequence

HDR & DRI Teil 2 – Durch die zunehmende Popularität von Digitalbildern mit hohem Dynamikumfang wächst auch die Bandbreite an Begriffen und Verbegrifflichungen für diese Techniken. Fälschlicherweise werden oftmals Bilder im Internet mit hohem Dynamikumfang als HDR-Bilder betitelt. Deswegen möchte ich nachfolgend kurz auf die genauen Unterschiede eingehen, sowie auf die unterschiedlichen Verfahren zur Erstellung der Dateien.

Weiterlesen …

Exposure Blending mit Jasper’s DRIMaker

Exposure Blending mit Jasper’s DRIMaker – Nachdem nun eine Serie von Bildern vorliegt werden wir uns das erste Tool ansehen mit dem wir den Kontrastumfang eines Bildes erhöhen. Das erste Tool ist der Jasper’s DRIMaker. Heute aktuell ist die Version 1.3 der Donationware. Nach dem starten des DRIMaker, bietet das Programm an die geschossene Bildserie per Drag & Drop auf die Bildfläche zu laden.

Weiterlesen …

DRI & HDR (Erster Teil einer kleinen Einführung)

Aachener Dom

HDR & DRI Teil 1 – Mit dem Prozess eines Dynamic Range Increase (DRI) bezeichnet man in der Digitalfotografie die Erzeugung eines HDR-Bildes. Ein HDR-Bild, also ein Bild mit hohem Dynamikumfang wird aus einer Belichtungsreihe also mehreren Bildern mit einem geringem oder normalen Dynamikumfang hergestellt. Es gibt zwar heutzutage bereits HDR-Bildsensoren und HDR-Kameras, aber diese sind meist sehr teuer. Der Prozess …

Weiterlesen …