Spannendes Thema Bildkomposition

Über Bildkomposition gibt es zahlreiche Bücher und Unmengen an Artikel im Internet. Letztere behandeln meist nur ein paar Facetten und geben Ideen um was es sich bei Bildkomposition eigentlich handelt. Auch dieser Artikel ist kein umfassendes Werk und erhebt weder Anspruch auf Vollständigkeit noch ein Lehrwerk zu sein. Vielmehr ist er eine Art Appetithappen, eine Einleitung oder Vorwort zu meinem Aufbauseminar Bildgestaltung und Bildkontrolle.

Die vier Grundregeln der Bildkomposition:

  • Klar definiertes Motiv und Hintergrund
  • Balance
  • Perspektive
  • Einfachheit

Confederation Bridge

Es gibt noch eine Handvoll Elemente, die helfen Motive zu sehen und ein Foto zu gestalten. Die Aussage, ich weiß nicht was ich fotografieren soll, ich lebe in einer Gegend die einfach unattraktiv ist und mir keine Motive bietet, lasse ich nicht gelten. Sehen und Sehen sind zweierlei Dinge! Geometrische Elemente, Formen, Flächen, Wiederholungen, Kontraste – nur einige Beispiele die man überall findet und als Motiv für interessante Fotos dienen können. 

Den Aspekt der Einfachheit unterstütze ich, indem ich Bilder in Schwarz-Weiß-Aufnahmen umwandle. Das Fehlen von Farbinformationen hilft dabei sich auf die Grundregeln zu konzentrieren und lenkt beim betrachten eines Bildes den Blick auf das Wesentliche. Die Umwandlung vom Farbfoto in ein Schwarz-Weiß-Bild, nehme ich dabei grundsätzlich am Computer vor. Man lernt und erkennt schneller wie Farben und Helligkeiten als Graustufen und Kontraste wirken, zudem schult es unser Auge bei der Motivsuche auch geeignete Schwarz-Weiß Motive zu sehen. Während der Umwandlung nimmt man in der Regel Einfluß auf Kontrast und Tonverhältnis, wenn ich dies schon während der Motivsuche im Hinterkopf habe und das fertige Bild bei der Aufnahme versuche zu visualisieren, stehen mir unter Umständen weitaus mehr Motive zur Verfügung als sie mir bislang bewusst waren. Doch durch die Umwandlung in Schwarz-Weiß allein, erlangt man nicht immer die gewünschte Einfachheit im Bild, man erreicht sie vor allem durch bewußtes weglassen störender Objekte und unnötigen Hintergrund,. Wir verändern den Bildausschnitt, gehen näher ans Motiv heran und/oder verändern die Perspektive. Man erarbeitet sich sozusagen seine Aufnahme.

Dies ist nur ein kleiner Teil dessen was wir am Seminartag erfahren und zum Teil ausprobieren werden, ich schicke Euch auf eine fotografische Erkundungstour.

Wer am Aufbauseminar Interesse und die Möglichkeit hat, am 12.12.2015 nach Aachen zu kommen, der kann noch mehr über Bildkomposition und Bildkontrolle erfahren. Besuche mein Aufbauseminar und buche mit dem Coupon-Code: SENSORGRAFIE10 dieser reduziert den Seminarpreis sofort um tolle 10% pro Person. Und weil gerade die Cyber-Week ist gilt folgender Deal bei Buchung bis einschließlich 5. Dezember:

Wenn ihr Euch zu Zweit anmeldet reduziere ich den Preis für die 2. Person nochmals um 50%.

Und so meldet ihr Euch an:

Besucht die Seite Aufbauseminar Bildgestaltung und Bildkontrolle füllt das Formular vollständig aus. Vergesst nicht den Coupon (SENSORGRAFIE10) anzugeben und schickt das Formular ab. Dann wartet ihr bis ich Euch eine Rechnung mit dem reduzierten Seminarbeitrag schicke und zahlt bequem auf Rechnung oder Bar am Seminartag. 

1 Gedanke zu „Spannendes Thema Bildkomposition“

Schreibe einen Kommentar