Linie Element um Betrachter zu leiten

Nach dem Punkt erweitern wir unser Wissen um grafische Elemente in der Fotografie um die Linie. Es gibt klare Linien und weniger klare. Linien müssen keine Geraden sein, sie können kurvig sein, es können breite oder leichtere Linien, so wie sie zum Beispiel in Landschaften vorkommen, sein. Linien können wieder andere Formen bilden oder auf andere Formen und Objekte hinweisen. Sie können auch aus Objekten, Formen, Tönen, Licht oder Schatten entstehen.

Eindeutige Linienführung
Eindeutige Linienführung
Elemente die aus Linien bestehen und neue Linien bilden
Elemente die aus Linien bestehen und neue bilden

Linie in der Szene

Halten Sie Ausschau nach Linien, denn sie helfen auch ein Foto zu finden.
Schauen Sie sich ihre Szene an!

  • Wo sind sie zu finden?
  • Wie und wohin verlaufen sie?

Versuchen Sie, die Richtung der Linien aufzugreifen und fotografisch umzusetzen. Beachten Sie dass Linien den Betrachter beeinflussen, er wird den Linien im Bild folgen. Achten Sie deshalb darauf, ob sie aus dem Bild herauslaufen, in das Bild hineinführen oder auf das eigentliche Motiv verweisen oder von ihm ablenken.

Landschaftsbilder haben oft nur leichte Linien
Landschaftsbilder haben oft nur leichte oder sanfte Linien
Hier wird der Betrachter in die Bildmitte geleitet
Hier wird der Betrachter in die Bildmitte geleitet
Manchmal ist es einfach zu viel des Guten
Manchmal ist es einfach zu viel des Guten

Schwarz-Weiß Bilder

Wenn Sie Bilder in Schwarz-Weiß umwandeln, dann müssen Sie besonders auf Linien achten. Sie können unter Umständen bei der Umwandlung nur noch schwer zu erkennen sein oder etwa ganz verloren gehen. Sie können aber genauso gut erst bei oder durch die Umwandlung entstehen. Dadurch, dass das Bild in Grautöne umgewandelt wird können gewisse Elemente im Bild wie zum Beispiel Farben und Formen plötzlich neue Linien bilden. Vorhandene Linien können sich so auch ungewollt verlängern. Im Farbbild sind unterschiedliche Farben zu erkennen, in einem Schwarz-Weiß Bild hingegen ergeben unter Umständen Farbton und Helligkeit einen ähnlichen Grauton wie ein anderes Objekt und sie verschmelzen, wir verlieren mit der Umwandlung also eine wichtige Information. Auf der anderen Seite kann dieser Effekt auch gezielt genutzt werden.

Obwohl dies ein schlichtes Bild ist strotzt es vor Linien
Obwohl dies ein schlichtes Bild ist strotzt es vor Linien
Jeder Schatten bildet in diesem Foto eine zusätzliche Linie
Jeder Schatten bildet in diesem Foto eine zusätzliche Linie

Eine Linie kann sich mit anderen Linien kreuzen, bewusst, weil wir sehen, wo Linien sind und wie sie verlaufen, allerdings auch manchmal unbewusst, wenn wir nicht genügend Obacht geben. Wir fotografieren in einer räumlichen Welt und grafische Elemente wie eine Linie können auf unterschiedlichen Ebenen existieren. Im Foto wird die Räumlichkeit jedoch komprimiert, Vorder- und Hintergrund rücken näher, unabhängige Elemente stehen nun in Abhängigkeit und gehen eine Beziehung ein. Bereits kleinste Veränderungen bei Blickwinkel, Blickrichtung und Perspektive können eine komplett andere Bildwirkung hervorrufen. Genauso gut können Linien in einem Bild stören, auch deshalb sollten Sie darauf achten, wo, wie und wohin Linien laufen, sich kreuzen und welche Form sie bilden. Denken Sie daran: Linien werden den Bildbetrachter später leiten.

3 Gedanken zu „Linie Element um Betrachter zu leiten“

Schreibe einen Kommentar