Projekt von A bis Z: Buchstabe A wie “aufgegeben”

Projekt von A bis Z

Aufgegeben ist der Gewinner Die Abstimmung zum ersten Begriff für das Projekt von A bis Z ist seit heute Nachmittag beendet und gewählt wurde der Begriff “aufgegeben” (im Sinne von verlassen). Nun besteht die Aufgabe darin, Fotos zum Begriff “aufgegeben” zu machen und mir über das folgende Formular zu schicken. Ich werde die Bilder dann in meinem nächsten Blog-Beitrag veröffentlichen. Die Einsendefrist …

Weiterlesen …

Ausstellung “Dirk Reinartz – Fotografien” in Aachen

Heute war ich in der Ausstellung “Dirk Reinartz – Fotografien”, die noch bis zum 6. Februar 2011 im Suermondt-Ludwig-Museum, Wilhelmstrasse in Aachen zu sehen ist. Dirk Reinartz Dirk Reinartz, 1947 in Aachen geboren, wurde mit 24 der jüngste Fotoreporter beim “Stern”, später arbeitete er auch für “Geo”, den “Spiegel”, das “ZEITmagazin” und “Life”. Das von ihm mit begründete Büro “Visum” …

Weiterlesen …

Projekt von A bis Z

Projekt von A bis Z

Mit diesem Artikel starte ich mein erstes Projekt. Die Ergebnisse werden hier auf meinen Blog veröffentlicht. Die selbsterlegte Aufgabe besteht darin ein Foto zu erstellen das etwas mit dem Anfangsbuchstaben des ABC’s zu tun hat der gerade an der Reihe ist. Beginnen werde ich mit dem “A” (wer hätte das gedacht?). Aber ein wenig erschwerend soll hinzukommen das es sich …

Weiterlesen …

Review: LensHero

ScreenShot LensHero

(Anzeige) Heute ist eine neue Website gestartet, die es DSLR Fotografen erleichtern soll ihre neue Linse zu finden. Objektive gibt es ja mittlerweile fast wie Sand am Meer und da ist es nicht leicht die geeignete Linse zu finden oder überhaupt zu wissen welche Anbieter und Objektive es gibt.

LensHero ist eine einfache und leicht verständliche Seite um alle Fragen beantwortet zu bekommen wenn es darum geht das Angebot an Objektiven zu sichten und geeignete Kandidaten zu finden.

Weiterlesen …

Photoshop Tutorial Miniaturen Erzeugen

Heute zeige ich wie ich die Miniaturfotos aus meinem letzten Posting erstellt habe. Zu Nikolaus deshalb hier eine Schritt für Schritt Anleitung anhand von Photoshop. Allerdings könnt Ihr die gleichen Ergebnisse auch in einer anderen Fotobearbeitungssoftware wie Aperture oder Gimp etc. erzielen. Hier ist erst einmal das Ausgangsbild, das idealer weise aus der Vogelperspektive, schräg von oben fotografiert wurde, z.B. von einem Hochhaus oder einem Berg herab.

StartObige Szene ist von einem Parkhaus aus fotografiert.

Weiterlesen …

Photoshop-Spielerei: Miniatur Effekt

Ich habe ein Tutorial entdeckt mit dem man einen Miniatur Effekt erzielen kann. Normalerweise bringen Tilt-Shift Objektive ein ähnliches Ergebnis, doch auch mit Photoshop lassen sich solche Ergebnisse schaffen.

Selbst für mich als Photoshop Laie ist die Umsetzung ziemlich einfach und ich Denke meine ersten Ergebnisse lassen sich sehen:

Cheticamp
Cheticamp

und hier noch ein weiteres Foto:

Weiterlesen …

5 Tage Island – 5 Tipps – das haben wir gemacht…

5 Tage Island – 5 Tipps – das haben wir gemacht…

Der 1. Tag in Island (Mi., 14. Juli)

Während in Deutschland um die 33 °C und mehr herrschten konnten wir in Island angenehme 22 °C genießen und eine Auszeit von der Hitze nehmen. Um diese Jahreszeit wird es nie richtig dunkel denn die Sonne geht bereits gegen 3 Uhr auf und erst gegen 23 Uhr unter, dazwischen liegt die Dämmerung aber es wird nicht dunkel, dadurch haben wir irgendwie das Zeitgefühl verloren. Für die ersten drei Tage haben wir uns einen Mietwagen geliehen. Anmietung um 10 Uhr in Reykjavík Zentrum. Am späteren Mittag starteten wir dann unseren ersten Ausflug in Island dem “Golden Circle”.Der “Golden Circle” ist eine populäre Touristen Strecke im Süden von Island. Sie ist eine ungefähr 300km lang und führt von Reykjavík ins Landesinnere von Island und wieder zurück. Auf der Route gibt es drei sehenswerte Haupt-Stopps: Den National Park Þingvellir, den Wasserfall Gullfoss (was “Goldener Wasserfall” bedeutet) und das geothermisch aktive Tal Haukadalur, das die Geysiere “Geysir” und “Strokkur” beherbergt.

Weiterlesen …

Kattegatt-Göta-Kanal-Ostsee-Deuschland

Marc's Schweden Tour

Promotion Tour für das Projekt “WeForest” in Schweden und Dänemark

Marc Schoepke, Abenteuerpaddler und Outdoor-Profi, hat bereits mit verschiedenen Kajak-Aktionen auf die Bedeutung des aktiven Klimaschutzes aufmerksam gemacht. Seine mehrwöchigen Aktionen führten ihn z.B. im Sommer 2008 mit dem Kajak von Bremen nach Schweden.

Weiterlesen …

Stonehenge

Der Name Stonehenge stammt aus dem Altenglischen und bedeutet soviel wie „hängende Steine“. Der zweite Bestandteil des Namens, Henge, wird heute als archäologische Bezeichnung für eine Klasse jungsteinzeitlicher Bauwerke verwendet, die aus einer kreisförmigen, erhöhten Einfriedung mit einer innen liegenden Vertiefung bestehen. Stonehenge selbst ist nach der derzeitigen Terminologe ein so genanntes atypisches henge, da seine Aufschüttung innerhalb des Grabens liegt. Es gehört seit 1918 dem englischen Staat. Verwaltet und touristisch erschlossen wird Stonehenge vom English Heritage, seine Umgebung vom National Trust. Die Stätte und die Umgebung gehören seit 1986 als Teil der Stonehenge, Avebury and Associated Sites zum Weltkulturerbe.Der Komplex wurde in mehreren Bauabschnitten errichtet, die sich über einen Zeitraum von etwa 2000 Jahren erstrecken. Nachweislich wurde das Gelände aber bereits vor der Errichtung und auch noch lange Zeit nach der jungsteinzeitlichen Hochphase genutzt. Drei große Pfostenlöcher befinden sich in der Nähe des heutigen Parkplatzes, sie datieren aus dem Mesolithikum, etwa um 8000 v. Chr. Im Umkreis der Kultstätte wurden in Bodenproben Aschereste von Feuerbestattungen aus einer Zeitspanne zwischen 3030 bis 2340 v. Chr. gefunden, die darauf hindeuten, dass der Ort vor dem Aufstellen der Steine eine Begräbnisstätte war. Die jüngsten kultischen Nutzungen sind etwa für das 7. Jahrhundert nach Christus feststellbar, hier ist ein Grab eines enthaupteten Angelsachsen zu erwähnen.

Weiterlesen …

Musik in der eingenen Fotoshow, in Videos, im Podcasts, per Webradio oder als Hintergrundmusik

Letztere Möglichkeit macht erst dann richtig Spaß, wenn man die Show mit Musik unterlegt. Doch aufgepasst man darf nicht einfach so Musik nehmen und einspielen, Musik unterliegt dem Urheberrecht und ist Besitz des oder der Künstler/Komponisten. Wenn man ohne Genehmigung, Lizenz oder Erlaubnis Musik verwendet kann einem dies sehr teuer zu stehen kommen!

Weiterlesen …

Mark Twain

“In zwanzig Jahren wirst Du mehr enttäuscht sein über die Dinge die Du nicht getan hast, als über die Dinge, die Du getan hast. Also wirf die Leinen los. Verlasse den sicheren Hafen. Lass den Passatwind in Deine Segel wehen. Erforsche. Träume. Entdecke.” Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.