Abiball Fotografie

Abiball Fotografie? Ich weiß nicht wie es bei euch so aussieht, aber bei mir kommen ab und an Anfragen rein, ob ich nicht auf der Kommunion, Konfirmation, im Kindergarten oder auf einer Hochzeit fotografieren möchte. Bislang habe ich immer verneint, denn mein Themenschwerpunkt liegt ja eher in den Bereichen Produkttest, d.h. ich schreibe Erfahrungsberichte über Dinge die unmittelbar mit der Fotografie zu tun haben, sowie Coaching, Schulungen und Training im Bereich der Fotografie. Mehr und mehr überlege ich allerdings meine Dienstleistungen auch auf die eigentliche Fotografie auszuweiten.

Die Tätigkeit als Fotograf und der Verkauf von Fotos bedeutet allerdings, das man sich bei der vor Ort ansässigen Handwerkskammer eintragen lassen muss, einen Schritt den ich bislang gescheut habe, denn einhergehend sind mit der Mitgliedschaft weitere Kosten (dem Mitgliedsbeitrag) verbunden. Doch angesichts der zahlreichen Möglichkeiten durch Fotografie Geld zu verdienen könnte ich mir vorstellen in naher Zukunft auch diesen Schritt zu machen. Die Leute von Fotograf.de zeigen zum Beispiel das die Eventfotografie sehr lohnenswert sein kann. Gerade als (evtl. noch recht junger oder unbekannter) Fotograf bietet sich zum Beispiel ein Abiball an, um auf sich aufmerksam machen zu können. Zudem bietet dieses Forum die Möglichkeit Bilder für sein Portfolio zu sammeln, Folgeaufträge zu generieren, seinen Bekanntheitsgrad zu steigern und natürlich auch Geld zu verdienen. Fotograf.de ist eine Plattform die es ermöglicht den administrativen Aufwand gering zu halten. Ein Abiball ist ein größeres Event als man sich vielleicht zutrauen mag, aber man sollte ruhig mal ins kalte Wasser springen. Fotograf.de hat diesbezüglich ein paar Fakten und einen Leitfaden herausgegeben. Zunächst erfahrt ihr die Fakten in der Info-Grafik von Fotograf.de:

Infografik von Fotograf.de Abibälle in Deutschland
© Infografik von Fotograf.de Abibälle in Deutschland

 

Wie ergeht es euch? Seid ihr bereits als Fotografin oder Fotograf tätig? Was sind eure Erfahrungen? Wie wickelt ihr das Geschäft ab? Habt ihr einen Partner wie Fotograf.de zur Seite oder macht ihr alles in Eigenregie?

Schreibe einen Kommentar