Fotos aus versehen gelöscht? Foto Wiederherstellung und Datenrettung (Stellar Phoenix Photo Recovery)

(Anzeige) Ich bin mir sicher, das fast jeder eine der folgenden Situationen kennt oder eine ähnliche Begebenheit einmal durchlebt hat.

  • Die Fotos der Speicherkarte wurden soeben auf die Festplatte kopiert und alles scheint in Ordnung zu sein. Doch dann – wo sind die Fotos von dem Brunnen? Das sind doch nicht alle Fotos? Irgendwas ist beim kopieren schief gegangen, aber zum Glück habe ich ja noch die Speicherkarte … oh mann … bereits formatiert?!

  • Festplatte voll – neue, größere Festplatte her und gleich die ganze Mediathek umstrukturieren und reorganisieren, es wird kopiert und bewegt – doch irgendwo scheinen Daten zu fehlen doch die alte Festplatte ist schon gelöscht?
  • Aus versehen wertvolle Fotos gelöscht und den Papierkorb zu schnell geleert?
  • Die Fotos brauche ich nicht mehr – ok click – moment eventuell könnte ich die doch noch als Struktur oder so gebrauchen?

Meine Empfehlung ist sehr sorgsam umzugehen wenn es darum geht Fotos zu verschieben oder zu löschen. Lieber vorher zweimal überlegen bevor man die Eingabetaste drückt und den Vorgang startet. Sei besonders vorsichtig wenn man Daten löscht und wenn man kopiert sollte man überprüfen ob auch an der neuen Stelle alles gut und intakt angekommen ist. Lassen sich die Fotos fehlerlos öffnen und betrachten? Datensicherung angelegt? Wenn man ein Programm für die Kopier- und Datensicherungsaufgaben benutzt und dies eine Option hat die Daten nach dem Schreibvorgang zu überprüfen, sollte man diese auch nutzen, selbst dann, wenn der Prozess dadurch doppelt so lange läuft. Sicher ist sicher! Wer eine Datensicherung hat ist im Vorteil wenn dann doch etwas schief gegangen ist. Aber was wenn dann doch mal alles schief läuft und Mediendaten gelöscht wurden? Man sollte schnell handeln, denn gelöschte Platten und Speicherkarten können nur dann sicher und fehlerfrei zur Datenrettung und verlässlich zur Wiederherstellung herangezogen werden, wenn man diese nicht schon wieder mit Daten beschrieben hat. Mit einem bisschen Magie lässt ein Wiederherstellung’s oder Datenrettung’s Programm wie Stellar Phoenix Photo Recovery, Fotos, Musik oder Videos aus der Asche wiederauferstehen.

Stellar Phoenix Photo Recovery Funktionen (Windows und Mac):

  • Wiederherstellung von Fotos auf Kameras, SD Karten, Micro SD Karten, USB Laufwerken, HDD, Mobiltelefonen & Smartphones etc.
  • Wiederherstellung von nahezu allen Videoformaten wie GOM, iTunes, MP4, MPEG, MOI, MOV, VLC, 3GP und weitere
  • Wiederherstellung aller gelöschten Fotos, Videos, und Musikdateien und das ganz einfach
  • Wiederherstellung von Fotos aller bekannten Dateiformate (JPG, JPEG, CRW, NRW, TIFF etc.) & HD Video, RAW Bilder von SLR/DSLR Kameras

 

 

Stellar Phoenix Photo Recovery trägt seinen Namen nicht von ungefähr, wie der Phoenix aus der Asche aufersteht, so lässt das Programm gelöschte Mediendateien oder Fotos auf formatierten Speicherkarten wieder auferstehen, natürlich nur dann wenn man das Löschen der Daten rechtzeitig bemerkt hat und nicht schon wieder eine Menge neuer Daten gespeichert wurden. Stellar Phoenix Photo Recovery ist einfach zu bedienen und macht einen hervorragenden Job, wenn man noch keine weitere Aktion auf dem Medium, nach dem Löschen durchgeführt hat.

Für meine Testserie habe ich nach einer Fotosession wie gewohnt meine Bilder auf die Festplatte kopiert und danach die Speicherkarte formatiert. Alles weg! Dann habe ich Stellar Phoenix Photo Recovery gestartet und die Wiederherstellung angeklickt, man wählt zunächst das Laufwerk aus und startet den Scan. Nach einiger Zeit erhält man eine Liste aller gefundenen Dateien die gelöscht sind und zur Herstellung bereit stehen. Je nach Größe der Platte oder Speicherkarte dauert der ganze Suchvorgang schon einige Zeit. Zu jeder gefundenen Datei gibt es eine Vorschau an der kann man nicht nur erkennen um welches Bild es sich handelt sondern auch ob es komplett wiederhergestellt werden kann oder ob es fehlerhaft ist. Man hat die Möglichkeit gleich komplette Ordner oder auch nur einzelne Bilder wiederherstellen zu lassen. Wenn man seine Auswahl getroffen hat startet man mit einem Klick auf „Retten“ die eigentliche Datenrettung. Für den Test hatte ich extra RAW & JPG Paare geschossen und Stellar Phoenix Photo Recovery konnte beide Formate fehlerfrei wiederherstellen. Stellar Phoenix Photo Recovery bietet auch die Möglichkeit von der Speicherkarte ode Festplatte ein Image zu erstellen um später von dieser Kopie eine Datenrettung zu versuchen.

Wer eine einfache und dennoch verlässliche Software zur Datenrettung von Medien sucht, dem kann ich Stellar Phoenix Photo Recovery nur nahe legen und empfehlen!

Die Windows Version und Mac Version lassen sich über diese beiden Links laden und wer hierüber kauft unterstützt zudem meinen Blog, die Software kostet dadurch nicht mehr! Die Testversion kann keine Dateien wiederherstellen, sie zeigt nur an was gefunden wurde und was man hätte retten können. Man kann allerdings den Rettungsversuch speichern und später laufen lassen, solange sollte man aber keine neuen Daten auf den Datenträger schreiben. Die Testversion kann durch den Kauf der Seriennummer zur Vollversion freigeschaltet werden.

Schreibe einen Kommentar