der Badpter von 3D printed ideas

Hier nun der Praxisbericht zum Einsatz des Badpter den ich vor kurzem etwas technischer vorgestellt hatte. Nein ich habe mich nicht verschrieben es heißt wirklich Badpter! Es handelt sich um einen Adapter-Ring den es zur Zeit für Cokin und Lee-Filterhalter gibt. Anstelle der Original-Adapterringe wird der Badpter nicht wie gewohnt in das Filtergewinde des Objektiv eingeschraubt sondern mit einem einfachen dreh in den Bajonett-Anschluss des Objektiv gesetzt, eben dieser, der ansonsten die Streulichtblende aufnimmt.

Die Vorteile liegen auf der Hand,

  • der Badpter lässt sich wesentlich schneller montieren,
  • er ermöglicht die Verwendung eines Slim-Filters direkt am Objektiv
  • und auch das Aufsetzen des Objektivdeckels ist möglich ohne den Badpter abnehmen zu müssen.

Der Filterhalter selbst wird wie gewohnt an den Ring gesteckt. Das Video von Héctor, dem Entwickler des alternativen Adapters, zeigt wie schnell und einfach es geht. Zunächst dreht er einen Pol-Filter ans Objektiv und setzt dann den Badpter auf, doch seht selbst…

 

In der Praxis ist der Badpter wirklich ein Segen, denn schneller und einfacher kann man keinen der original Adapterringe an das Objektiv bringen, zudem lässt sich ein konventionelles Slim-Rundfilter-Filter, wie ein Polarizer ans Objektiv einschrauben und verwenden. Ist der Polarizer justiert kann man  ganz einfach mit der Verwendung der Steckfilterbeginnen, diese lassen sich ohne den Polarizer zu verstellen unabhängig drehen.

Randabdunklungen konnte ich bei der Verwendung des Badpter und Filtern keine feststellen, d.h. den Angaben auf der Herstellerseite 3D Printed ideas (dort weiter unten) darf man getrost vertrauen und somit stellt der Badpter eine Echte und gelungene Alternative zum lästigen Schrauben der original Adapterringe dar. Ich kann und möchte den Badpter jedem Nutzer eines Cokin oder Lee-Filterhalters ans Herz legen und kann den Badpter nur empfehlen. Oft sind es die kleinen Dinge die den großen Unterschied machen und das Leben so einfach werden lassen.

der Badpter mit Objektivdeckel

der Badpter erlaubt das Anbringen eines Schraubfilters oder des Objektivdeckels ohne den Filterhalter abnehmen zu müssen

Hier einige Fotos die ich mit Hilfe des Badpter und diversen Filtern aufgenommen habe. Leider spielte das Wetter nie mit, hatte ich endlich die Zeit zum fotografieren gefunden regnete es, hatte ich keine Zeit schien die Sonne. Als Objektiv kam in der ersten Serie das Canon 17 – 40mm f/4 L USM zum Einsatz bei 17mm. Die Bilder sind nicht perfekt, achtet deshalb zum Beispiel bitte nicht auf den Baum in der linken Ecke, dessen Bewegungen im Wind deutlich zu erkennen ist, sondern vielmehr auf die nicht vorhandene Vignetierung!

Foto ohne Einsatz von Filtern (1/320s)

Foto ohne Einsatz von Filtern (1/320s)

Foto mit Lee Little-Stopper (1/30s)

Foto mit Lee Little-Stopper (1/30s)

Foto mit Big-Stopper (15s)

Foto mit Big-Stopper (15s)

Foto mit ND Verlaufsfilter (1/125s)

Foto mit ND Verlaufsfilter (1/125s)

Bei diesen Aufnahmen setzte ich das Tokina SD 12-24 F4 (IF) DX ATX-PRO bei ca. 12mm und dem Badpter ein. Selbst bei 12mm gibt es keine Randabdunklung aber den vollen Badpter-Komfort!

Foto ohne Filter (1/400s)

Foto ohne Filter (1/400s)

Foto mit Little-Stopper und circular Polarizer (1.3s)

Foto mit Little-Stopper und circular Polarizer (1.3s)

Foto mit Big-Stopper (5s)

Foto mit Big-Stopper (5s)

Den Bdapter können Leser meines Blogs unter Verwendung des Coupons „sensorgrafie“ mit einem Preisvorteil von 6 € im Online Shop von 3D Printed ideas bestellen. (Schaut aber erst nach, welchen Badpter ihr für euer Objektiv und Filterhalter benötigt und vergesst dann nicht später den Couponcode einzutragen)!

Wenn's gefällt dann teilen Sie's...

Über Jörg Knörchen

Jörg Knörchen (Herzogenrath) ist gelernter Bürokaufmann, hat neben dem Fachabitur für Sozialpädagogik, lange Zeit als Reiseverkehrskaufmann gearbeitet und ist nun Vollzeit IT-Spezialist (Microsoft) und nicht zuletzt Fotograf. Zu seinen Lieblingsmotiven zählen Natur- und Landschaftsaufnahmen. Zu seiner Vorliebe für das Reisen sagt Knörchen selbst: „Ich bin eher den nordischen Ländern verbunden, neben Irland, Finnland, Island und England habe ich die kanadische Provinz Nova Scotia bereits mehrfach besucht und mich in dieses schöne Fleckchen Erde verliebt.“ Er fotografiert bereits seit über 30 Jahren, angefangen mit analoger Fotografie und eigener Schwarz/Weiß-Dunkelkammer, in der er Filme selbst entwickelt und Fotos ausbelichtet hat. Heute fotografiert er ausschließlich digital. Sein Wissen und seinen Erfahrungsschatz teilt er unter anderem in Vorträgen über seine Reisen, gibt Fotoseminare und Kurse, lädt zu Exkursionen ein und bloggt nicht zuletzt über all diese Themen.


Kommentare

Der Bdapter im Einsatz — 1 Kommentar

  1. Pingback: Neu: 3DPSlots - Gratis: Canon City Guides & Snapselect

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *