Genial! Ich habe eine Lizenz zu myTracks gewonnen und komme kaum aus dem Staunen heraus. Endlich habe ich eine ordentliche Verwaltung für meine GPX Dateien (Routen, Logs, Geocaches, POI’s) aus meinem Garmin, diese werden kurzum von myTracks GPS-Spuren genannt. Aber damit nicht genug myTracks ist eine echte Hammer-Applikation. Und weil der Umfang so enorm ist, erlaube ich mir einfach mal die Features von myTracks aus der Webseite zum Programm zu kopieren…

GPS-Logger

myTracks unterstützt ein Vielzahl an GPS-Logger. Mit Hilfe eines Assistenten ist ein GPS-Logger mit wenigen Klicks eingerichtet. Anschließend können die GPS-Spuren direkt mit myTracks geladen werden.

Spurverwaltung

GPS-Spuren können komfortabel in einer Bibliothek verwaltet werden. Die Bibliothek können Sie mit Hilfe von Ordnern beliebig strukturieren.

myTracksGeotagging

myTracks verfügt über zwei unterschiedliche Geotagging-Modi. Im vollautomatischen Modus müssen Sie Ihre Fotoseinfach nur auf myTracks ziehen. Alles andere geht automatisch. Im zweiten Modus haben Sie die volle Kontrolle. Sie können z.B. Zeitverschiebungen angeben, falls die Uhr Ihrer Kamera nicht korrekt eingestellt war.

Neben dem Geotagging mit Hilfe von aufgezeichneten GPS-Spuren ermöglicht myTracks auch das manuelle Geotagging durch einfaches Positionieren der Fotos auf der Karte.

myTracks unterstützt sowohl JPEG- als auch RAW-Dateien mit oder ohne Verwendung von XMP-Sidecar-Dateien.

Apples iPhoto ’09 und ’11

Wenn Sie Ihre Fotos mit iPhoto verwalten, dann wird das Geotagging mit myTracks ein Kinderspiel. Sie brauchen die Fotos nur von iPhoto auf myTracks ziehen und alles weitere erfolgt vollautomatisch.

Apples Aperture

Mit myTracks wird ein Plug-In für Aperture ausgeliefert. Damit lassen sich Fotos aus Aperture 2 oder 3 ganz einfach in myTracks öffnen und geotaggen. Anschließend wird die Aperture-Datenbank aktualisiert und somit lässt sich die neue Orte-Funktion in Aperture 3 effizient nutzen.

Karten

myTracks zeigt die GPS-Spuren mit Hilfe von Karten an. Sie könne die Karten beliebig verschieben, vergrößern und verkleinern. Als Standard steht das Kartenmatrial von OpenStreetMap zur Verfügung. Alternativ können Sie auch weitere Karten nachinstallieren.

Zum schnellen Navigieren in der Karte verfügt myTracks über eine Lesezeichen-Funktion und eine Ortssuche.

iPhone, iPod touch und iPad

myTracks gibt es auch als kostenlose iPhone-App. Diese App kann u.a. als GPS-Logger genutzt werden. Anschließend lassen sich die GPS-Spuren ganz einfach mit myTracks auf dem Mac synchronisieren.

myTracks iPhone App

Desweiteren können die GPS-Spuren auf dem Mac inklusive der verknüpften Fotos auf das iPhone kopiert werden. Somit haben Sie Ihre Spuren und Fotos jederzeit zugreifbar.

Höhen- und Geschwindgkeitsprofile

Neben der Darstellung der Spuren auf einer Karte, können Sie sich auch das Höhen- und das Geschwindigkeitsprofil einer Spur anzeigen lassen.

Spuren editieren

Nicht immer sind die aufgezeichneten GPS-Spuren ganz korrekt. So können z.B. im Gebirge oder zwischen hohen Gebäuden Verfälschungen auftreten. Dazu ermöglicht myTracks das Editieren der Spuren. Einzelne Punkte oder auch ganze Abschnitte, lassen sich verschieben oder ggf. auch löschen.

Im- und Export

Die GPS-Spuren können Sie in unterschiedliche Formate exportieren. Neben dem Standard für GPS-Spuren GPX kann myTracks die Formate KML und KMZ erzeugen. Selbstverständlich können GPX- und KML-Dateien auch importiert werden. Haben Sie Fotos, die bereits GPS-Informationen enthalten, so können Sie daraus auch eine neue Spur erstellen lassen, die anschließend der Spurbibliothek hinzugefügt wird.

Google Earth

Mit einem Klick lässt sich eine Spur aus myTracks in Google Earth öffnen.

Online-Dienste

myTracks kann die Fotos inklusive der Ortsinformationen an die Online-Dienste flickr und locr übertragen.

Hilfe

myTracks verfügt über eine detaillierte Hilfe. Mit Hilfe von viele kurzen Filmen werden die einzelnen Funktionen einfach und anschaulich erklärt.

Verwenden Sie myTracks zum ersten Mal, so erscheinen unterstützende Hilfetexte, die die wichtigsten Schritte in myTracks erläutern.

myTracks Geocaching

Ich weiß eigentlich nicht was ich da noch ergänzen soll, all das was ich mir von einer Software für den Umgang mit GPS Daten gewünscht habe vereint myTracks. Nach der Installation und einer kleinen Hilfe, hat es dann ein wenig gedauert bis meine ganzen Logs zur Verfügung standen. Ich habe einfach all das was ich erwartet habe versucht umzusetzen. Schnell erschloss sich wie man mit myTracks arbeitet und welch enormen Umfang das Programm bietet. Vom Verwalten, Editieren von GPS-Spuren, POI und Geocaches bis hin zum geotaggen von Fotos alles konnte ich ohne große Hilfe bewerkstelligen. Übrigens bei dem von myTracks verwendeten Verfahren zum geotaggen von Fotos ist es nicht schlimm wenn ich mal vergessen habe die Uhrzeit vom GPS Gerät mit der Kamera abzugleichen. Sogar wenn die Fotos schon in Aperture sind, wie das geht sieht man in diesem Hilfe-Video von der myTracks Webseite:

Um mit Aperture zu arbeiten, sollte man die Hilfe im Programm zu Rate ziehen, dort findet man einen Downloadlink zum Aperture-Plugin das man benötigt und zusätzlich installieren muss.

Mein Fazit: Wenn ich Sterne vergeben würde 5 von 5, da ich das aber nicht mache, sage ich einfach: Geniales Programm das ich nicht mehr missen möchte und uneingeschränkt empfehle!

Über Jörg Knörchen

Jörg Knörchen (Herzogenrath) ist gelernter Bürokaufmann, hat neben dem Fachabitur für Sozialpädagogik, lange Zeit als Reiseverkehrskaufmann gearbeitet und ist nun Vollzeit IT-Spezialist (Microsoft) und nicht zuletzt Fotograf. Zu seinen Lieblingsmotiven zählen Natur- und Landschaftsaufnahmen. Zu seiner Vorliebe für das Reisen sagt Knörchen selbst: „Ich bin eher den nordischen Ländern verbunden, neben Irland, Finnland, Island und England habe ich die kanadische Provinz Nova Scotia bereits mehrfach besucht und mich in dieses schöne Fleckchen Erde verliebt.“ Er fotografiert bereits seit über 30 Jahren, angefangen mit analoger Fotografie und eigener Schwarz/Weiß-Dunkelkammer, in der er Filme selbst entwickelt und Fotos ausbelichtet hat. Heute fotografiert er ausschließlich digital. Sein Wissen und seinen Erfahrungsschatz teilt er unter anderem in Vorträgen über seine Reisen, gibt Fotoseminare und Kurse, lädt zu Exkursionen ein und bloggt nicht zuletzt über all diese Themen.


Kommentare

myTracks mehr als nur GPS Logverwaltung am Mac — Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.